Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.
 
 

Was ist iMi?
iMi ist eine neue Entwicklung, die energetische Disharmonien mit physikalischen Messmethoden aufzeichnet
und auswertet. Dadurch werden zum Beispiel energetische Muster gemessen, die später zu Krankheiten führen können. Sie können mit iMi also Risiken für Gesundheit erkennen, oftmals lange bevor diese medizinisch erfassbar sind.

Warum soll ich iMi anwenden?
iMi ist Ihre energetische „Vorsorgeuntersuchung“ - so wie Sie regelmäßig zum Arzt gehen für die medizinische Vorsorge. Sie können mit iMi die Früherkennung verfeinern, weil iMi dann ansetzt, wenn Ihnen noch nichts weh tut, im Körper aber bereits energetische Disharmonien messbar sind. Auf Basis quantenphysikalischer, intermolekularer Messungen werden energetische Zustandsbilder aufgezeigt, die später zu Krankheiten führen können.
 

Wobei hilft iMi?
Da gibt es fast unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten. Wir konnten in unserer Praxis oft beobachten,
dass sich Allergien stark gebessert haben. Oder dass Menschen sehr rasch aus einem Burnout herausgekommen sind und wieder neuen Lebensmut gefasst haben. Aber auch bei schweren Krankheiten konnte Menschen schon geholfen werden, indem wir medizinische Therapien energetisch mit iMi unterstützt konnten.
 

„Energetische Disharmonien“ bedeuten, dass ich krank werde?
Nein, das bedeutet nicht unbedingt, dass Sie krank werden. Aber es zeigt, wo Ihre Krankheitsrisiken liegen. Und Vorsorge ist bekanntlich besser als später krank sein.

Wie funktioniert iMi ?
iMi verknüpft moderne quantenphysikalische Methoden mit altem Wissen aus verschiedenen Kulturen. Sie kennen Radio, Fernsehen und Mobiltelefon. Diese Systeme wirken auf der Basis elektromagnetischer Strahlung. Diese ist nicht unbedingt gesund.
iMi funktioniert auf der Basis der Licht-Quantenphysik. Jeder lebende Organismus gibt Licht ab. Dieses Licht ist für das menschliche Auge unsichtbar. Es ist persönlich auf die Biophysis des Menschen abgestimmt und somit verfügt jedes Lebewesen über ein unverwechselbares Lichtspektrum – wie ein Fingerabdruck. Dieses individuelle Lichtspektrum ist omnipräsent und ist für die iMi-Analysegeräte immer erfass- und auswertbar.
iMi nimmt also Ihre persönliche Lichtinformation auf, wertet diese aus und kann mittels ergänzender Information regulierend in ihre feinstoffliche (energetische) Ebene eingreifen.
Dies führt oftmals zu sehr rascher Verbesserung von Beschwerden und Krankheitsbildern, weil medizinische Maßnahmen durch das Mobilisieren von Selbstheilungsfaktoren wesentlich unterstützt werden. In leichteren Fällen wie z.B. bei Erkältungen können allein über das Aktivieren der Selbstheilung die Beschwerden verschwinden.

Wie funktioniert eine iMi -Behandlung?
Das iMi-System besteht aus drei Schritten, die aufeinander aufbauen. Die Basis ist immer die ausführliche Analyse – aus einer Serie von Messungen wird Ihr iMi-Faktor ermittelt. Der iMi-Faktor ist zu vergleichen mit Blutdruckmessen – er zeigt an, ob energetisch alles im grünen Bereich ist, oder ob es energetische Disharmonien gibt.
Als zweiter Schritt werden die energetischen Disharmonien ausgeglichen. So werden zum Beispiel kleine Unpässlichkeiten beseitigt. Am Ende der Phase des Balancierens bleiben sozusagen die großen Brocken über.
Im dritten Schritt kümmert sich iMi um die größeren energetischen Disharmonien, die sich beim Balancieren noch nicht aufgelöst haben. Das kann unterschiedlich lange dauern, je nachdem, wie hartnäckig die energetischen Blockaden sind.
Diese so genannten größeren Brocken sind die eigentlichen Treiber, die krank machen können. iMi eignet sich gerade deswegen so gut dafür, weil sie durch die präzise Auswertung vieler Messungen bestimmt und mit der iMi-Analyseformel erfassbar werden.

Was ist der iMi -Faktor?
Der iMi-Faktor ist vergleichbar mit einem energetischen Blutdruckwert. – Er zeigt an, ob Energien blockiert sind. Blockaden bedeuten, dass einige Organe überladen und überfordert sind und andere zu wenig Energie bekommen, was zu psychischen und organischen Abbauprozessen führt. Und genauso wie beim Blutdruckmessen ist es wichtig, über einen längeren Zeitraum regelmäßig zu messen und auszugleichen, damit nicht einzelne Ausreißer das energetische Zustandsbild verzerren.

Warum muss man für die
iMi-Behandlung nicht anwesend sein?
iMi beruht auf modernsten Erkenntnissen der Lichtquantenphysik. Siehe unter "Wie funktioniert iMi?"

Was ist eine
iMi-Besendung?
iMi informiert in die molekulare Zellebene mittels der Methode der verschränkten Teilchen.
Für Menschen ohne molekualrphysikalische Ausbildung schwer erklärbar, weil diese Funktionsebene von der physikalisch bekannten und in den Schulen gelehrten Grundphysik völlig unterschiedlich abläuft. So fehlt der Quantenphysik die für unser Verständnis wichtige Kausalität zu definierten Funktionsabläufen. iMi ist somit die erste nichtstoffliche informative Wirkebene. Es wirkt kein Stoff, sondern eine Information. Die Besendung erfolgt mittels Licht-Information in die feinstoffliche Ebene. Dabei spielt das in den Zellen gebunden Wasser eine wesentliche Rolle bei der Informationsübertragung.
Kurz gesagt:
Für den zweiten und dritten Schritt des iMi-Systems – das energetische Balancieren und Aktivieren – erhalten Klienten so genannte iMi-Besendungen. Das bedeutet, dass Licht-Informationen an die feinstoffliche Ebene gesandt werden, die den Energiefluss durch Resonanzen in die gewünschten Bahnen lenken.
 

Hilft
iMi auch, wenn man schon krank ist?
Selbstverständlich können Sie Ihren Körper auch mit iMi unterstützen, wenn Sie schon Krankheitssymptome haben. iMi kann den Arzt nicht ersetzen, und medizinische Therapien sollen auch niemals abgebrochen werden. Aber iMi kann die Heilungschancen verbessern, weil es Ihre energetischen Disharmonien balanciert.
Die Behandlung mit iMi ist völlig ohne Nebenwirkungen, weil sie als informationsaktives Medium immer nur im Resonanzbereich arbeitet. Das bedeutet, wenn beim Klienten keine passende Gegenresonanz vorliegt, dann gibt es keine Wirkung. iMi kann daher niemals eine Krankheit auslösen oder verstärken, da die Wirkebene auf das persönliche Resonanzprofil abstimmt.

Wie kann ich meinen
iMi-Faktor verbessern?
iMi ist ein ganzheitliches System. Mit iMi können Sie nicht nur Ihre energetischen Disharmonien messen, sondern gleichzeitig auch balancieren und aktivieren.
Somit können Sie Risiken für Gesundheit und wohlbefinden sehr frühzeitig erkennen und mit Hilfe von imi entgegenwirken.
In einem angemessen Behandlungszeitraum können sich mit iMi auch viele belastende Faktoren, die im Unterbewusstsein verankert sind oder in der genetischen und erzieherischen Prägung liegen, relativieren.

Was macht
iMi mit meiner Haarprobe?
Im Haar spiegelt sich die gesamte genetische Struktur des Menschen und auch der zeitliche Zustandsverlauf. Das Harr speichert aber nicht nur die feststofflichen Prozesse, sondern auch die oftmals viel wichtigeren seelischen und psychischen.
Haar kann durch Lebenssituationen schnell ergrauen oder auch weiß werden, Haar kann verschwinden, sich ausdünnen, verdichten. Immer jedoch ist das Haar ein Spiegelbild der geistigen, seelischen, psychischen und organischen Befindlichkeit.

Warum braucht
iMi ein Foto von mir?
Das Foto wird ausschließlich zur Aktivierung der Fernbehandlung verwendet. Es wurde durch viele Feldversuche festgestellt, dass die Wirksamkeit der Fernbehandlung durch die digitale Speicherung eines Fotos um mehr als 80 % effektiver wird. Ein Behandlungsvorteil, auf den iMi nicht verzichten will und der im Sinne unserer energetischen Klienten liegt.

Was sagt die Schulmedizin zu
iMi?
Aufgeschlossen Ärzte begreifen iMi nicht als Konkurrenz, sondern schätzen iMi als Instrument zur Früherkennung von Belastungen und Risiken bei sogenannten nicht definierbaren Symptomen. Für den Arzt werden durch iMi psychosomatische Reaktionen messbar und erkennbar, in welche Richtung sich das Risikopotential des Patienten bewegt. So können sich langfristig entwickelnde schwere Erkrankungen frühzeitig sichtbar gemacht und Gegenmaßnahmen eingeleitet werden.
 

Sollte man der neuen Methode vertrauen?
Alles Neue, besonders wenn wir es nicht vollständig verstehen können, hat etwas Spukhaftes.
Vor der Erfindung des Telefons war es für Menschen beispielsweise unvorstellbar, Sprache mittels Draht zu übertragen. In der Zwischenzeit telefonieren wir alle drahtlos und haben das „Wunder“ akzeptiert.
Oder ein anders Beispiel: Bei der Einführung der Eisenbahn brauste die Dampflokomotive mit sagenhaften 30 km/h über die Schienen. Es gab damals ernsthafte Bedenken der Universität Nürnberg, ob der Mensch auf Dauer die enorme Geschwindigkeit von 30 km/h ohne Gesundheitsschäden überstehen kann.
Vor mehr als 30 Jahren kannten wir kein Mobiltelefon und vor 15 Jahren gab es noch kein Internet. Heute hat das Wissen der gesamten Menschheit auf einem Chip Platz, der nicht größer ist als der Fingernagel eines Kleinkindes. Und das, obwohl das abgespeicherte Wissen umfangreicher ist als je zuvor.
Die Zeit schreitet voran, ob wir daran glauben oder nicht. Der eine nützt sie der andere verzichtet darauf. Das darf jeder so halten wie er möchte.

Ist
iMi ein Angebot der Esoterik?
iMi hat nichts mit esoterischen Angeboten gemeinsam, sondern arbeitet mit streng wissenschaftlichen Methoden. Es ist ein innovatives System, das die traditionelle Medizin unterstützt und ergänzt, nicht ersetzt. Es gibt keine Heilsversprechen oder Glaubenssätze. Bei iMi ist alles physikalisch messbar.
iMi ist es wichtig, Menschen seriöse und fundierte Ergänzung und Optimierung ihrer gesundheitlichen Betreuung anzubieten. iMi grenzt sich ausdrücklich von Angeboten in der Grauzone der zeitweilig dubiosen Methoden der Esoterik oder gar Scharlatanerie ab.